Sparen-hersteller : warum die prämien sinken

Posted by admin - Januar 12, 2015

Seit dem 1. februar ist die rate des sparplans unterkunft stieg von 2,5 auf 2 %. In den nächsten wochen mehrere millionen arbeitnehmer gehen, um herauszufinden, von der höhe ihrer beteiligung und/oder ihrer gewinnbeteiligung gezahlt, die von ihren arbeitgebern, die im rahmen der gewinne und 2013. Kennen sie auch die höhe der aufstockung vorgesehen, die von ihrer leitung zu erhöhen, die summen, die freiwillig in ein PEE (sparplan unternehmen) oder Perco (altersvorsorge kollektiven).

Eine gute nachricht für die beschäftigten, die so erhalten sind, die zusätzlich zu ihrem lohn. Aber dieses jahr sind die prämien sollten geschmack etwas weniger süß. Ursache dafür ist die abnahme der ergebnisse aufgrund der wirtschaftlichen lage und vor allem der anstieg der pauschalreise sozialen bezieht sich auf die summen ausgegeben werden, die der arbeitgeber.

Unbekannt, bis 2008 dieses angebot wurde geschaffen, um das fehlende sozialabgaben auf den beträgen, die im rahmen der spar-herstellern. Bis zu diesem zeitpunkt die unternehmen hatten eigentlich nichts einstellen, während die lasten zu erreichen 50 % auf die löhne.

in höhe von 2% im jahr 2009 lag die pauschale sozialen 2010 verdoppelt hat, bevor sie mit 6 % im jahr 2011 auf 8% im januar 2012, dann springen sie 20% im sommer 2012.

prämienverbilligung

« Dieser starke anstieg ist eine herausforderung für die unternehmen, weil das budget, die sie gewähren, diese spar-lohn-nicht erweiterbar ist, insbesondere in großen gruppen, in denen die beträge, die sich mit zahlen in millionen oder zehn millionen euro », erklärt Hubert Clerbois, geschäftsführer der gesellschaft EPS-Partner.

Diese erhöhungen führen sie daher auch die pauschale sozialen 20 % im budget und reduzieren entsprechend die effektiv bezahlten prämien an die mitarbeiter. « Das spielt keine für die teilnahme ist, berechnet nach formel legal, aber die prämien und gewinn-und die höhe der abondements betroffen sind », erläutert dr. Clerbois.

Wenn einige unternehmen haben nicht gewartet, um zu überprüfen, dass diese beträge nach unten und haben angekündigt, ab 2012, dass sie denunzierten ihre vereinbarungen, die meisten warten auf das ende der gültigkeit von vereinbarungen kader, signierte für drei jahre, um wieder zu ihren konten.

« Man kennt also die tatsächliche auswirkung auf die prämien, die ab 2015, wenn alle vereinbarungen geprüft worden sind », erklärt Herr Clerbois. Aber die meisten fachleute sind der ansicht, dass der rückgang bereits eingeleitet ist.

In:
No Comments yet, be the first to reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.