Qualifikation des PSG : muss man sprechen exploit ?

Posted by admin - Januar 20, 2015

David Luiz, der autor des ersten ziel in paris, feiert seinen ausgleich gegen den fc Chelsea, den 11. märz.

hitzige Debatte am donnerstag morgen in der redaktion des sportamts : muss man sprechen exploit zur bezeichnung der leistung des Paris-Saint-Germain, qualifizierte sich für das viertelfinale der champions League nach einem unentschieden (2-2) gegen den fc Chelsea, oder ist das zu viel wert auf die leistung paris ? Argumente für und gegen.

Lesen sie auch : champions League : PSG gelingt das kunststück, gegen Chelsea

spiel erfüllt alle kriterien von AOC, « Exploit »

Mittwoch abend bis 22: 30 uhr bekam ich eine SMS von einem freund london, bordeaux, heftig antiparisien und sehr wenig getragen, auf der unanimisme patriotische, schnappt sich einige fans von fußball-abend im Europa-Cup. Es war ein eingeständnis ein wenig beschämt :

« Verdammt, ich bin in Paris. »

Das was aus holz gemacht war der schlacht von Stamford Bridge. Ein spiel, vor dem man sich wundert – es sei denn ein piss-kalt art des kollegen autor der zeilen-unten-sie unterstützen ein team, das man hasst, weil er sich spielt zweifelsohne unter unseren augen ein erfolg der französischen fußball-clubs.

Das label exploit sich verdient. Wenn man beginnt zu verteilen falsch machen, wird es eine bezeichnung überlastet und man hat so viele chancen, fallen sie auf eine tresterwein, dass auf ein grand cru. Daher wird er sich auf den weg zu einer charta klar kann man, zum beispiel, dass der sieg von PSG gegen den FC Barcelona im spiel hennen (3-2) war kein kunststück, aber die qualifikation entrissen London, die von zwei köpfe brasilianischen ist. Er benötigt die drei folgenden kriterien aus :

  • Ein szenario. Die PSG hat, auf hundert und zwanzig minuten des spiels, bezeichnet worden ist, dass während der letzten sechs und beseitigt wurde, während hundert und vier minuten (zehn fehlenden schickten elfmeterschießen). Er hat, vor allem, gespielt von zehn mindestens eine halbe stunde nach der vertreibung seiner star Zlatan Ibrahimovic. Reduziert werden zehn nicht ein nachteil ? Lassen sie die Ukrainisch-Brasilianischen des Chakthar Donezk, in der unterzahl seit der dritten minute zurück und München mit sieben gegentreffer in ihren koffer.
  • Ein unterlegenheit angenommen. Chelsea, net leader der Premier-League-titelverteidiger und henker des PSG im viertelfinale der champions League im vergangenen jahr, ging mit einer länge vorsprung auf die Pariser. Im hinblick auf die erfahrung und dichte der mitgliedschaft, den englischen verein ist größer als der franzose, für den moment gezwungen, « dream " bigger », anders gesagt, den kopf zu heben, um den blick auf den großen in Europa. Dieses kriterium ist extrem frustrierend für die fans der führenden hersteller in europa. Schwierig, z. b. für den fc Barcelona von Guardiola von sich behaupten, ein kunststück, in einem match, da er höher war als in allem, was sich ihm in Europa.
  • Ein spiel zu spiel. Dies ist natürlich der fall hier. Egal, sei es nur ein achtelfinale der champions League : die kollektive phantasie, dieses match gedruckt leichter als das finale des europapokals der Pokalsieger gewann gegen Rapid Wien mit 1: 0 (1996). Die PSG gespielt hatte, mit mehr begeisterung im hinspiel gegen den fc Chelsea im vergangenen jahr (3-1), aber es war nur eine erste runde. Nicht in frage kommt, sprechen exploit. Nicht für den sieg gegen den fc Barcelona in dieser saison in den gruppen, die gegen den fc Bayern München 2000 oder doch unvergesslich 3: 0-sieg des Parc des Princes gegen den fc Liverpool im jahr 1997.

Im falle von Chelsea-PSG, die dimension des spiels wird noch erhöht durch die ablehnung inspirieren, Blues, insbesondere deren trainer José Mourinho und ein paar spieler in der mine galgen und verhalten truqueur auf dem grundstück, wie Diego Costa und Cesc Fabregas. Es ist nicht das, was der qualifikation ein kunststück, das macht nur noch mehr lecker.

Clemens Guillou

schöne leistung, das ist schon viel

Wenn man verlässt sich auf die erste definition des Larousse, « aktion " blitz-demonstrant großen mut », dann ist die qualifikation der Pariser gegen den fc Chelsea an der Stamford Bridge, verdient den titel exploit. Reduziert zehn bereits in der ersten halben stunde des spiels werden die spieler von Laurent Blanc zeigten mut und selbstlosigkeit bemerkenswerten für das halten von zehn gegen die Engländer. Diese feststellungen können nicht beanstandet werden, sofern ein bedingungsloser fan von Chelsea, oder Marseille, und mit einer guten dosis von treu und glauben.

Und doch. Der abstand, den sie gegenüber der emotion, legitim, dass in bezug auf die zuschauer über das achtelfinale zurück, fordert relativiert sich der begriff« leistung ». Die ausweisung von Zlatan Ibrahimovic, der für viele würde das wachsen der leistung seiner teamkollegen. Das ist richtig und falsch zugleich. Richtig, denn es war nicht zusammenbrechen nach diesem schicksalsschlag. Aber falsch, denn es hat auch désinhibé die spieler PSG. Zehn gegen elf, sie hatten nicht mehr viel zu verlieren, und niemand hätte ihnen vorgeworfen, eine entsorgung in der unterzahl gegenüber dem leader der Premier League. Ein großteil der druck lastete auf ihnen ist dann abgegangen, und José Mourinho betonte am ende der begegnung zwischen andere argumente, die eher aus dem bereich der bösgläubigkeit.

vor Allem, der portugiesische trainer, lange hauptärgernis der französischen clubs und PSG, dass er beseitigt der vorherigen saison, erwies sich als der wichtigste handwerker der qualifikation in paris. Wie, wenn man besitzt der angreifenden spieler auch talentiert, Eden Hazard, Oscar, Willian, oder Diego Costa – dann Drogba, das aus der bank -, kann man üben, ein spiel, das so zurückhaltend ? Wenn die Pariser hatten das verdienst, nicht zu senken fuß nach der vertreibung von Zlatan Ibrahimovic, das ist vor allem deshalb, weil ihre gegner nicht, jemals eine unerträgliche druck.

Die Chelsea-spieler schienen sich weigern, in vollen zügen genießen den vorteil, dass sich ihnen bot, ihre herrschaft digital. Das prisma defensive Chelsea, eine konstante teams angetrieben von Mourinho und brachte ihm manchmal ist der erfolg nicht immer verdient, ist dieses mal wurde der beste freund teamkollegen von Blaise Matuidi. « Man verdient, bestraft werden », hat auch erkannt, das der coach der Blues.

Schließlich ist die leistung der Pariser verdient werden kontextualisiert. Indem man ein unentschieden, mit dem geschmack der sieg in London, paris, die haben « nur » qualifizieren sich für das viertelfinale. Eine schöne strecke, und zwar umso bemerkenswerter, als das Paris der Partie war bisher bekannt, dass der elimination frustrierend – ohne beschämend, weit weg von hier – im europapokal.

Aber die trophäe der champions League, ziel übernahm der club bis 2018, bleibt noch in weiter ferne. Ab welchem stadium des turniers kann man sprechen exploit ? Die debatte bleibt offen. Diejenigen, die diesen begriff zu verwenden betonen, hohl, dass Paris noch nicht zu einem « großen Europas » : würde man das gleiche wort, wenn Barcelona, Real Madrid oder dem fc Bayern München, auch reduziert zehn, konnten beseitigen Chelsea im achtelfinale ? Die antwort ist klar : nein.

bestimmen sie die qualifikation von Paris gegen den fc Chelsea als ein kunststück, beteiligt sich der verallgemeinerung der superlative. Man preist ihn, man « héroïse » bezieht sich auf die « eine » Der Mannschaft, die an diesem donnerstag – manchmal vergisst, dass es noch fünf spiele zu bestreiten, bevor ein hypothetischer kontinentalen titel, und wie die Pariser nicht fallen immer auf ein team so konservativ, dass Chelsea.

Sprechen exploit wieder galvauder der begriff, der bereits gegen Barcelona in der gruppenphase. Der sport oft eingeladen, diese exzesse sprache. Aber welche wörter, die uns bleibt, wenn die männer von Laurent Blanc erreichen das finale nach dem entfernen der fc Bayern und dem fc Barcelona ?

Yann Bouchez

In:
No Comments yet, be the first to reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.