Paris und seinen vielfältigen landschaften

Posted by admin - Januar 29, 2015

Die kirche Saint-Eustache in Paris

« wurzeln und flügel » fährt durch die hauptstadt, in der kirche Saint-Eustache in der Fondation Louis-Vuitton (mittwoch, 11 märz, 20: 50 uhr, auf France 3).

Es ist weit von hier, abstrakte bilder, dass griffonnent die kraniche auf dem weg in den himmel über london. Diese ausgabe von « wurzeln und flügel » war schön, mitteilen zu können, dass « Paris ist eine stadt, in ständigem umbruch, dessen stadtbild neu gezeichnet », macht es uns vor allem das gefühl, das gewicht der geschichte und den traditionen der französischen hauptstadt. Man kann nicht mehr sagen, dass die inhalt von dieser nummer wirklich gerecht seiner überschrift, das echte Paris, Paris ungewöhnliche, noch dass es möglich ist, zu erheben, der im Paris der kindertagesstätten oder macher von morgen.

auf der anderen seite, immer für rechnung hyper klassische und sehr/zu ernst, aber gebaut und angebracht wenig verständlich-diese nummer wird ohne zweifel die gelegenheit, viel zu entdecken, hier oder dort, was hinter solchen schönen fassade der platz der Republik oder der rue Réaumur, die ernten auf der terrasse tel pariser restaurant, oder noch was gemeinsam haben, ist die kirche Saint-Eustache und die Lage des herzens.

es ist in jedem fall ein äußeres zeichen der transformation in der hauptstadt findet man in seinem herzen, mit der baustelle engagiert sich seit vier jahren um die eintreibung der unterirdische teil der Hallen eine terrasse von mehr als zwei hektar großen, überragt von einem vordach aus glas. Bei der besprechung der geschichte bereits sehr bekannt ist dieser große markt der hauptstadt durch ein königliches dekret ab dem Zwölften jahrhundert, empfehlen wir, ohne zweifel, es ist auch bekannt, sondern eher « ungewöhnlich », die der kirche, die flanque dieser baustelle : Saint-Eustache oder « Notre-Dame-des-Hallen ». Erstellt von Franz I., sie wurde in der königlichen kapelle für die monarchen, die ihren wohnsitz im Louvre, lebt Louis XIV zu ihrer gemeinschaft und Der Brunnen dort begraben zu werden. Der unterschied von Notre-Dame-de-Paris, hält es jedoch eine sehr alte tradition und begrüßt jeden tag, schlangen von menschen, die notwendigkeit, auf die suppenküche.

Eine verbreitung der biodiversität

der besuch des Montmartre und dem Museum film-haben bei ihm Jean-Pierre Jeunet, einwohner dieses ortes, empfehlen wir die reise in einige der orte grünen in der hauptstadt. Insbesondere der ehemaligen « kleinen bund » Wetten, eisenbahn durchgeführt, um verbindungen zwischen den bahnhöfen der hauptstadt, im Neunzehnten jahrhundert. Verboten 1990 für die öffentlichkeit, die natur weiterentwickeln konnte, nach seinem willen, zu einer brache sehr reich, wie das zeigen die experten, die über sie sprechen von « korridor der biologischen vielfalt ».

Diese erfahrung erinnert an eine andere, sie auch erzählt, in der zeitschrift : bois de Vincennes. Wenn sie nach einem schlimmen sturm von 1990, der größte teil des holzes wurde selbstverständlich ohne seine stämme auf die erde und instandsetzung, der rund zwei hektar, für die öffentlichkeit geschlossen wurden, unverändert, um zu analysieren, was passiert im laufe der zeit in einem wald verwüstet, ohne menschlichen eingriff. Gold zu seiner großen verwunderung, das ist eine zunahme der artenvielfalt extrem wichtig und unerwartet, an der teilgenommen hat der leiter des bois de Vincennes…

schließlich ein reportagen über das Jardin d ‚ acclimatation nicht fehlen, sprechen über die « cloud glas » ,baute der architekt frank Gehry für die Fondation Louis-Vuitton.

„>

In:
No Comments yet, be the first to reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.