Ende des lebens : die aktive hilfe…

Posted by admin - Februar 9, 2015

Die drei änderungsanträge, die legalisierten sterbehilfe, nicht in der vergangenheit. Sie hatten eine negative stellungnahme der beiden berichterstatter der gesetzentwurf Claeys-Leonetti.

mit medizinischer aktiv zu sterben, bei denen ein teil der abgeordneten der mehrheit die auffassung, dass es sich um ein wahlversprechen von Hollande, ist nicht zulässig in Deutschland. Die drei änderungsanträge, boten die legalisierung abgelehnt wurden auf der Versammlung am mittwoch, 11 märz, von 89 stimmen bei 70, während der zweite tag der prüfung des vorschlags des gesetzes über das ende des lebens eingetragen von Alain Claeys (PS) und Jean Leonetti (UMP).

Vor der abstimmung, die beiden berichterstatter, die sich wünschten, sie sei eingeführt, die eine tiefe sedierung und weiterhin für die patienten am ende des lebens, hatten gewarnt, dass sie sich wegnehmen würde, wenn ihr text geändert wird, so wesentlichen.

Dieser artikel central wurde schließlich von der Versammlung genehmigt in der nacht. Diese möglichkeit, « schlafen, bevor sie sterben, um nicht zu leiden », nach dem ausdruck einer der beiden autoren des textes, Jean Leonetti, wird für patienten mit « einer schweren und unheilbaren krankheit », und in situationen, in genau beschrieben, die von der gesetzentwurf, deren votum feierlichen findet am 17. märz.

Lesen : Ende des lebens : die abgeordneten haben begonnen, die prüfung des vorschlags Claeys-Leonetti

« Kleines 49-3 auf das ende des lebens »

Um unangenehme überraschungen zu vermeiden, sie hatten gefordert, dass die drei änderungen diskutiert, die als vorrangig direkt nach den fragen an die regierung, so dass maximal abgeordneten anwesend sind, in den plenarsaal. Eine maßnahme, die Olivier Falorni (PRG), verfechter einer aktiven hilfe zu sterben, als « kleines 49-3 auf das ende des lebens ». « Die regierung hat angst, nicht die mehrheit », sagt er, und bedauert, dass dieses letzte « geht an einer großen reform der gesellschaft ». « Man schafft nicht die sterbehilfe änderungsantrag, mit einer mehrheit von umständen », argumentiert, im plenarsaal der UMP-abgeordneter Bernard Accoyer.

Der änderungsantrag der tatsache, daß der abgeordnete PS Jean-Louis Touraine, die gesammelt hatte 122 signaturen in den reihen der sozialisten, wurde abgelehnt mit den stimmen der UMP, deren pony konservativ ist stark mobilisiert zu diesem thema. « Etwa zwei drittel der abgeordneten der linken seite waren positiv auf unser änderungsantrag, versicherte Herr Touraine nach der abstimmung. Die konservativen abgeordneten weigerten sich dieser fortschritt, aber das ist unvermeidlich. »

Ende januar wurde der gesetzentwurf der abgeordneten WÜRG Véronique Massonneau zur legalisierung der euthanasie wurde bereits abgelehnt, nachdem er sich gesammelt, dass nur die stimme der umweltschützer, der radikalen linken und ein paar auserwählte sozialisten.

Lesen sie unsere entschlüsselung : Ende des lebens : die vier punkte, die diskutiert werden

der erste schritt ?

Die gesundheitsministerin Marisol Touraine, die verteidigt hatte 2009 an der seite von Manuel Valls einen vorschlag für ein gesetz für eine aktive hilfe zu sterben, rief nicht « überfordern die französische gesellschaft in dieser frage ». Der gesetzentwurf Claeys-Leonetti ist « einen bedeutenden fortschritt, der gewalt sein kann », hat sie geltend gemacht, um zu erklären, seine unterstützung für den text. « Heute entwickeln wir das recht. Vielleicht sind andere schritte kommen sie dann ? »

mit der künftigen gesetz als einen « schritt », wie es auch schon Manuel Valls die standby-Frau Touraine geweckt hat« angst», die ein teil der rechten seite. « Ich bin nicht der ansicht, dass es eine entwicklung, die unausweichlich auf die sterbehilfe oder beihilfe zum selbstmord », stellte fest, Jean Leonetti, wie der aktuelle gesetz über das ende des lebens, verabschiedet im jahr 2005, das den namen trägt. Das kollektiv pro-leben Entlasten, aber nicht töten hat entschieden, dass der begriff von der bundesministerin für gesundheit sei « bezeichnend für die unklare haltung regierung » und kündigte an, dass er darauf wartete, siehe die debatten um zu sagen, ob er rief dazu auf, eine nationale veranstaltung zu diesem thema am 12.

Lesen sie unser editorial (teilnehmer) : Gesetz über das ende des lebens : eine weisheit vorteilhaft

Lesen sie auch (ausgabe abonnenten) : Besser leben und sterben lassen

In:
No Comments yet, be the first to reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.