Die zahl der todesopfer bei verkehrsunfällen…

Posted by admin - Februar 13, 2015

tödliche wieder steigen, im jahr 2014.

Ab november 2014, die Sicherheit im straßenverkehr angekündigt, dass im jahr 2014 würde, speichern sie die erste anstieg der zahl der verkehrstoten seit 2002. Montag, den 26. januar, dem minister des innern, Bernard Cazeneuve, sollte bestätigen, diese schlechte nachricht. Quelle inoffiziellen, der anstieg könnte von 4 % gegenüber 2013. Es könnte so geben rund 130 toten mehr – 2013 aufgenommen hatte 3 268 tod – insgesamt rund 3 400 toten.

Es ist weit von der offiziellen ziele : Nicolas Sarkozy, die sie sich gesetzt hatte, um das ende seiner präsidentschaft im jahr 2012, dem auf unter 3 000 getötet. Die europäische Kommission fordert Frankreich sinkt auf unter 2 000 toten im jahr 2020. Um dieses ergebnis zu erreichen, hätte die sterblichkeit um 8% ab 2014, und dass dies so bleibt jedes jahr.

Der minister ausgerechnet diese zahlen mit den mitgliedern des Rates für nationale sicherheit im straßenverkehr (CNSR), gremium der regierung. Jetzt gibt es eine meinungsverschiedenheit zwischen dem minister und der mehrheit des CNSR, hatte behauptet, im juni 2014 eine verallgemeinerung der rückgang der zulässigen höchstgeschwindigkeit von 90 auf 80 km/ stunden, auf den straßen der doppelten sinne ohne trennzeichen (median, seine experten haben gezeigt, dass es zu retten etwa 400 menschenleben pro jahr.

« Experiment » der rückgang der geschwindigkeit

Der minister hatte sich geweigert, zu bestätigen diese maßnahme der auffassung, dass er sich unbeliebt. Er hatte sich entschieden, nicht durchzuführen, dass ein « experiment » von unten auf « segmente sehr unfallrisiko ». Im dezember hatte er erklärt, er hätte mitte januar die art und weise, wie dieses experiment würde fahren. Die anschläge und die präsentation von maßnahmen zur terrorismusbekämpfung verzögert haben diese präsentation. Quelle inoffiziellen, es zeigt nicht die achsen, auf denen diese experimente wird, denn sie sind noch nicht geprüft.

Lesen sie auch : der rückgang der geschwindigkeit auf den strassen teilt

Mehrere mitglieder des Rates für nationale sicherheit im straßenverkehr, wie dr. Philippe Lauwick, präsident der kommission « alkohol -, betäubungsmittel-geschwindigkeit », oder Chantal Perrichon, präsidentin der Liga gegen die gewalt im straßenverkehr, zu ihm sagen, dass sie wollen, ein experiment breit. Frau Perrichon bedauert, dass der ausschuss von experten des CNSR wurde nicht konsultiert die wahl der achsen.

Der minister vorlegen, in der noch weitere maßnahmen sollen die bekämpfung der zahl der verkehrstoten. Quelle inoffiziellen, im gegensatz zu den teil des berichts, der inspection générale de l ‚ administration (IGA), verfasst unter der leitung von Marianne Bondaz im juli 2014, aber nie öffentlich gemacht. Aber man weiß nicht, was er behalten wird.

Begrenzen sie alkohol 0,2 gramm für jugendliche ?

Dieser bericht empfahl insbesondere die senkung von alkohol maximal zulässige den fahranfänger, indem es von 0,5 gramm pro liter blut von 0,2 gramm pro liter blut. Die mitglieder des CNSR bestreiten das interesse dieser maßnahme : « Die fachleute stellen fest, daß es sehr wenig unfälle mit personenschäden oder tod im zusammenhang mit einer blutalkoholkonzentration von weniger als 0,5 gramm », so erklärt der vorsitzende, der stellvertreter (PS) Bas-Rhin, Armand Jung. « Es handelt sich um eine politisch korrekte, brennt die jungen und dient zu nichts », urteilte Frau Perrichon.

Zur bekämpfung der alkohol junge menschen, die experten des CNSR empfehlen, weitere maßnahmen : entwicklung der selbst-kontrolle (éthylotests, alkoholtestgerät wegfahrsperre), entwicklung der benennung eines nüchternen fahrer beim ein-und ausgänge: disco, maßnahmen, die sie davon abhält, den jugendlichen den alkohol kaufen (kontrolle der werbung, jugendschutz-kauf), aktionen in der schulleitung für den verkauf von alkohol -, targeting-stichprobenartige kontrollen der sicherheitskräfte in den stunden bekannten verbrauch).

Der bericht der IGA befürwortet « die verallgemeinerung der éthylotests wegfahrsperre komposition in strafsachen ». Dies ist auch, was wollen die mitglieder des CNSR, wie sie bereits in einer empfehlung vom 29. november 2013, erfolglos : die justizbehörde kann, theoretisch zu konditionieren, das recht auf die durchführung der installation dieser systeme in die fahrzeuge. Aber in der praxis tut es das nicht, da anerkannten einrichtungen im zuständigkeitsbereich des jeweiligen gerichts.

zur Verstärkung der bekämpfung der telefon-lederlenkrad

Der IGA auch fest, dass « der gebrauch immer weitere verbreitung des mobiltelefons am steuer ist jetzt wie es ist nicht mehr möglich, effektiv zu regulieren telefon freisprechen ». In der tat, die umfragen zur verfügung, die zeigen, dass, obwohl die fahrer nehmen die gefahr des mobiltelefons am steuer, und erst recht nicht das SMS-oder Internet, mehr und mehr üben. Die IGA nur empfehlen also « kommunizieren sie mehr über die besonderen risiken des SMS am steuer ». Die Sicherheit im straßenverkehr kommt es außerdem zu verbreiten, einen kurzfilm zu diesem thema, die Magie von Weihnachten, regie: Mathieu Amalric.

Das CNSR, ihm war mehr weit, empfiehlt das 21. juni 2013, das verbot am steuer nicht nur die kamera gehalten, aber auch freisprechanlagen.

In:
No Comments yet, be the first to reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.