Champions league : PSG r gelingt…

Posted by admin - April 9, 2015

im Gegensatz zur letzten saison, die route Paris-Saint-Germain in der champions League nicht still auf dem rasen von der Stamford Bridge, das stadion von Chelsea. Verurteilt zu registrieren, die mindestens ein tor in London nach seinem unentschieden (1-1) kassierte im hinspiel am 17 februar im Parc des princes, der hauptstadt-club erzielte das kunststück, einen rückstand auf null (2-2) gegen die Blues, mittwoch, 11 märz, bei der 8-rückspiel der renommiertesten europäischen wettbewerben. Ausgeschieden durch die schützlinge von trainer José Mourinho im viertelfinale (3-1/ 0-2), der im april 2014, und im gleichen stadium der prüfung durch den FC Barcelona (2-2/ 1-1) im jahr 2013, die PSG ist also gelungen, den sprung wieder in die top-8-continental. Es ist eine bemerkenswerte leistung für Qatar Sports Investments, club-besitzer seit 2011, wollen die champions League gewinnen bis 2018.

Lesen sie die reaktionen : PSG hat gezeigt, dass er « eine große mannschaft »

Die öffentlichkeit von der Stamford Bridge bot den spielern von Laurent Blanc eine akustik, feindlich, bedecken ihre lieder « ist man bei uns » entonnés, die von den fans in paris. Er stand auf, um zu singen, zu den klängen von « The Liquidator », das rohr reggae, Harry J Allstars " die hymne der « Blues ». Bereits in der ersten minute der teil, der angreifer des PSG vor ihm, tore zu schießen, konnte seinen schuss gegend in letzter minute durch kapitän der Blues ist John Terry, unverrückbar kapitän von Chelsea, die ehrte an diesem abend seinem 659e spiel mit seiner ausbildung. Der flügelspieler belgier Eden Hazard gab dann kalter schweiß auf der rückseite hält in paris. Hat jedem überlauf, der ex-bewohner dribblaient die gegnerischen verteidiger wie der pads.

Thiago Silva hat angeboten, die qualifikation für die PSG gegen den fc Chelsea, den 11. märz.

Die subtile abweichungen der Blues désarçonnaient die « besucher », die gezwungen sind, zu vermehren, die fehler, um das spiel zu verlangsamen « locals ». Fehlt an der Stamford Bridge in der letzten saison wegen einer verletzung am oberschenkel, der Schwede Zlatan Ibrahimovic beging, in den medien und in der 31 minute des spiels. Er drehte sich plötzlich der torjäger des PSG erfüllten sich in einem zweikampf zu späten entfernen sie den ballon der Brasilianer Oscar. Seine sohle war dann sinken seine gegner, was die wut der trainer von chelsea-trainer José Mourinho. Der holländische schiedsrichter Björn Kuipers zögerte keinen augenblick und ging die rote karte, die sich auf die erfahrenen skandinavischen garderobe.

Die vertreibung von Zlatan Ibrahimovic

wendepunkt der begegnung, der die ausweisung von « Zlatan » fragilisait der PSG, in der unterzahl und jetzt, die unfähig sind, die mittellinie überqueren. Hat der 41 minute, ein schuss von Oscar zwang den torwart pariser Salvatore Sirigu zu verwenden. Ein paar augenblicke später, der torjäger der Blues Diego Costa säte, die panik in die gegnerische verteidigung. Verunsichert wiederholt, der spanier stürzte in die oberfläche paris, aber der schiedsrichter nicht bezeichnet, kaum auf den elfmeterpunkt. Auf seiner bank, José Mourinho lachte gelb. Beide teams regagnaient die garderobe zu einem torlosen unentschieden.

zu beginn der zweiten halbzeit, Salvatore Sirigu tauchte ablenken, mit einem schönen freistoß und trug dem Brasilianer Willian, die ersetzt hatte sein landsmann Oscar in die pause. Gegen den verlauf des spiels, vor ihm Cavani verdrängt dann die große chance für sein team. Gut gestartet in den rücken der verteidigung der « Blues », der Uruguayer beseitigte die belgische schlussmann Thibaut Courtois doch sein schuss prallte an den pfosten von London. Auf dem weg, der trainer pariser Laurent Blanc trépignait vor ort. Estomaqués, die spieler der PSG machten ihrem ärger vor diesem überschüssige ungeschicklichkeit.

Paradoxerweise PSG schien rasséréné durch diese verpasste gelegenheit. Wirksam gegen angriffe, die Pariser drangen immer mehr in den sechzehner. Hat der 70 minute, und der Argentinier Javier Pastore den ball am tor vorbei war Thibaut Courtois passen. In dieser partie schach, die spannung war auf dem höhepunkt und Diego Costa nicht-rote karte sah, dass der schiedsrichter die gelbe karte nach einem foul von hinten auf den kapitän pariser Thiago Silva.

nach 80 minuten der Brasilianer Ramires glaubte, den führungstreffer für den fc Chelsea, aber der schuss des brasilianers war abgelenkt durch Salvatore Sirigu. Auf die ecke folgte das Chelsea Gary Cahill war das kentern der Stamford Bridge. Nach der oberfläche in paris, der englische nationalspieler verlängerte diese per kopf das tor an den ball, in kraft. Die PSG ging es dann zu entern. Ezequiel Lavezzi sorgte zunächst der kopf (83.) Thibaut Courtois. Dann nach einem eckball, der ex-« Blue » David Luiz lag noch der ausgleich (76). Sein kopf bärenstarke sich wohnte unter die marke von Thibaut Courtois, wodurch die verwunderung in den strafraum, der Stamford Bridge.

intensive verlängerungen

Die bank pariser explodierte freude, während éreintantes verlängerung schimmerten. Das spiel électrisait und Willian war ganz in der nähe geben, der sieg teamkollegen in der nachspielzeit. Doch sein schuss war gegend richtigkeit der verteidigung von paris. Der schiedsrichter betete seiner pfeife, um zu bedeuten, in die verlängerung. Laurent Blanc nutzte die kurze pause, um regeln für uns über ihre hinweise. Von seiner seite, José Mourinho begriff in der arena altmeister Didier Drogba von der elfenbeinküste, der heute abend seine 37 jahre alt.

anfang der verlängerung, Thiago Silva geprüft einen elfmeter, indem sie den ball mit der hand im eigenen strafraum bei einem zweikampf. Der Belgier Eden Hazard verwandelte der schiedsspruch (96), entlastet die fans der Blues. Die Pariser gingen wieder in den angriff und David Luiz zwang Thibaut Courtois mit der durchführung einer klappe auf eine geschickte freistoß zu 35 metern. Auf dem grundstück, die spannung stieg ein stück und jede aktion führte zu reibereien.

in Der zweiten halbzeit der verlängerung öffnete sich ein schuss gelöst, Diego Costa am rande der fläche von paris. Der kopf, Thiago Silva forderte Thibaut Courtois passen. Der Brasilianer lag wieder (114), torwart des fc Chelsea. Das team des PSG war am rande der hysterie. Auf dem rasen, die spieler pariser bataillaient behalten die punkte in dem zustand, indem er die kugel weg. Bruder in dessen verlegenheit, José Mourinho und wartete auf den schlusspfiff, während die fans der « Blues » verließen zaghaft Stamford Bridge. Zehn gegen elf, die PSG hielt seinen vorsprung bis zum ende der verlängerung. Dieses unentschieden (2-2) er öffnete die türen ins viertelfinale ein. Die spieler konnten den umgang mit ihren fans euphorisch, in london bei nacht.

In:
No Comments yet, be the first to reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.