« Angesichts der islamischen Staat…

Posted by admin - Januar 12, 2015

patrouillen auf dem weihnachtsmarkt von Nantes, dem 23. Die ereignisse der letzten tage in joué-lès-Tours, Dijon, Nantes verunsichern, das ist normal, aber auch der amalgam-leider. Islamisten und muslime terroristen und unausgeglichen, dschihadisten : alle die gleichen ? Natürlich nicht.

Sollte man als terrorist der mann, der hat pleite dreizehn passanten in Stuttgart unter dem vorwand, dass er es getan hat mit dem schlachtruf" Allahu akbar ! » (« Gott ist groß ! »), dann ist es eine regelmäßige psychiatrische konsultationen seit fast fünfzehn jahren ? Gibt es elemente, die vermuten lassen, dass der autofahrer, die dunkel in der menge der weihnachtsmarkt von Nantes – ein mann, 37 jahre unter vormundschaft gestellt – wollte angriff auf ein symbol, alles über, von der christlichen Abendland ?

nach den infos von gerichtlichen quellen, keiner der beiden angreifer nicht in der lage war, eine rede zu halten artikulieren, um zu erklären, seine taten, keine gehörte zu einer bewegung islamistische radikale, kein entsprach nur mit netzwerken dschihadisten.

bei Bertrand Nzohabonayo, erschossen, nachdem sich genommen werden absichtlich vertreter des Staates, ist von anderer art. Aber die tatsache, dass scheinbar improvisierten des unerträglichen aggression, die er begangen hat, auf dem gelände des polizeipräsidiums joué-lès-Tours unterscheidet es sich von einem Mohamed Merah oder Mehdi Nemmouche die autoren morden von Toulouse und Montauban und Brüssel in den jahren 2012 und 2014. Für diejenigen, die tat hatte aus der höhepunkt akribisch vorbereitet, eine radikalisierung hergestellt wurde.

Es geht nicht darum, zu minimieren, und diese handlungen weder die realität der terroristischen bedrohung der islamischen Staat (EI) sehen sie auf Frankreich, und sei es nur durch videos wie dieses aufrufen, um seine angehörigen, online-freitag, 19 dezember, dem vorabend des ersten dieser überfälle. Diese gefahr ist real, und ohne zweifel stärker als je zuvor, mit der abreise in Syrien 700 dschihadisten und die rückkehr in Deutschland rund 200 von ihnen.

Es handelt sich um nicht nachzugeben, die angst und die kollektive psychose. Nicht zu verwechseln psychisch kranken und narren. Anhänger des islam strikte und terroristen. Nicht finden sie hinter jede geste ein schiefes schatten des islamischen Staates. Denn es wäre zu erteilen, wodurch eine schreckliche sieg im krieg der geister führt er gegen den ländern der koalition bestehen zu stoppen auf dem vormarsch. Was würde das tun, uns den begriff der inneren feind, die konstituierende seit einem jahrhundert das denken der extremen rechten, das wäre aufzustellen, die einen gegen die anderen, es wäre, sich zu verlieren, und glaubt, sich zu retten.

Das erste ziel des islamischen Staates ist die errichtung eines kalifats in Syrien und im Irak, was er versucht derzeit zu machen, indem sie den christlichen minderheiten und yézidi, aber auch auf den preis – es ist wichtig, sich daran zu erinnern – das leben tausender muslime, von denen er teilt nicht designs. Vor diesem welle von hass und gewalt, nichts zu tun, wäre eine niederlage der moral. Aber der kampf ist nicht nur militärisch. Gegenüber den ländern der koalition, das EI nutzt moderne techniken für die destabilisierung mindestens genauso wirksam sind wie denen von Al-Qaida in der vergangenheit.

Der umgang mit den instrumenten der kommunikation, die nutzung sozialer netzwerke oder die inszenierung von videos und pries die abbildung des kämpfers, unter anderem, machen sie das herz unserer gesellschaft eine imaginäre morbide und gewalttätig, nicht ohne analogie mit dem universum bestimmter videospiele. Diese vorstellung kann bewirken, dass die faszination, bei menschen, die déboussolés, hilfslinien rührei und auf der suche nach einem rahmen, in dem sich das bauen einer selbst-bild-wertsteigernd, dass sie glauben, zu finden in einer karikatur den islam.

die flucht, bevor sie ein paar, und das echo, dass sie sich bei tausenden von jungen menschen, mit denen unsere firma bietet keine hoffnung, sich tatsächlich durchführen, müssen dazu führen, dass wir uns fragen, was unsere schwierigkeiten mit der bewältigung der herausforderung der integration, vor allem aber auf die werte in der stärke, von denen wir glauben auch heute noch, und die wollen wir die zukünftigen generationen weiterzugeben.

es ist nicht verleugnen diese werte, dass wir uns auf eine antwort, oder durch die abgabe der angst vor dem anderen, zum rückzug auf sich selbst, dies würde einen zusammenbruch und der sieg der intoleranz und ignoranz. Es ist in der annahme, das fundament unserer gesellschaft, die anerkennung der andersartigkeit der verteidigung des laizismus – aber mit dem mut, zu hinterfragen und zu überdenken, sind diese werte, dass es möglich sein wird, darf der kampf der geister und nicht das feld zu überlassen terroristische gruppen wie die islamischen Staat.

In:
No Comments yet, be the first to reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.