„Also, was ist dieses volk, die…

Posted by admin - Januar 13, 2015

Attablée in einer halle in der nähe von plenum der Nationalversammlung, Geneviève Fioraso seufzt erleichtert : "endlich macht über etwas anderes zu sprechen…" am Donnerstag, 23 mai, am späten vormittag, das mittlerweile berühmte artikel 2 des gesetzes getragen durch das ministerium für höhere bildung wurde von den abgeordneten angenommen. Das ist der artikel, mehr als 67 anderen text, rückte die debatten seit zwei monaten. Es sieht in der tat zu erleichtern, die verwendung von fremdsprachen, also der englischen, französischen hochschulwesen.

Wie zu erwarten angesichts der lebendigkeit der polemik, die weiterhin entzünden von zeitungen gestapelt, die debatte zwischen den abgeordneten wurde am donnerstag, besonders angespannt. Drei stunden diskussion emaillierten zwischenfälle sitzung vociférations, aber auch verweise zu den großen autoren.

Lesen sie die katze mit Yamina Benguigui, ministerin zuständig für die frankophonie : "Das gesetz Fioraso wird nicht "die frankophonie in gefahr""

"SIE NICHT MESSEN sie DIE REICHWEITE IHRER REFORM"

"Die zunge Europas, das ist die übersetzung, die englisch nicht", sagte der UMP-abgeordneter des pas-de-Calais, Daniel Fasquelle, zitat Umberto Eco. Beklagt den "falschen signal" gesendet, die im ausland durch die messung der professor für recht erinnerte, in einem plenarsaal fast leer ist (kaum ein abgeordneter auf zehn umgezogen war, um zu diskutieren universität), "gefahren", stellt seinen augen das projekt von Frau Fioraso. "Sie nicht messen sie die reichweite ihrer reform, sagte er startete der minister. Es muss aussetzen dieser artikel 2 und binden eine große debatte über die gründe, warum die französischen universitäten fallen attraktivität. Aber was nicht ist, indem der universität in der englischen sprache, die man macht sie attraktiv. Es ist in verteidigung der multikulturalität und mehrsprachigkeit !"

Weil das ist das, worum es geht, meint Daniel Fasquelle. Wenn die universität Straßburg, sagt er, "ist mit dem zug zu wechseln zehn masters in englisch", zitiert er den nordeuropäischen ländern, in denen der anteil der schulungen in englisch ist "über 50 %". "Das ist, wohin man geht!!! Der endpunkt ist der wechsel der masters."

auf den bänken Auf der linken seite ist die rede von Herrn Fasquelle führt zu einer krise der urtikaria. Marie-Françoise Bechtel (MRC, Aisne) lustig, die "verwirrung", in dem der abgeordnete wäre gefallen. "Sie haben nicht das monopol der frankophonie und der mehrsprachigkeit, Herr Fasquelle !", verpasste Jean-Yves Le Déaut (PS, Meurthe-et-Moselle). "Beweisen sie es !", schreit der rechten seite, während Herr Le Déaut zieht die schrotflinte : "Das falsche signal", das ist das rundschreiben Guéant, nicht in diesem artikel auf der zunge !"

"UNABDINGBAR, dass AUSLÄNDISCHE STUDIERENDE ANZUZIEHEN"

Die last weckt den zorn der rechten seite, während die linke applaudiert. Der "ring?", entfernt von der linken nach der wahl von François Hollande, sah beschränken die möglichkeiten für ausländische studenten in Frankreich bleiben nach dem studium. Aber es ist Thierry Mandon (PS, Essonne) , legt feuer an pulver an "sturm im wasserglas" und wirft Herr Fasquelle seine "phobie ausländischen studierenden".

"es geht nicht, oder ?", schreit Daniel Fasquelle, sofort unterstützt von seinen freunden von der UMP : "Inakzeptabel !", "unverschämt !", "genug ! genug!" versteht man fixiereinheit bänke auf der rechten seite. Der vorfall führt zu einer unterbrechung der sitzung und die entschuldigung von Herrn Mandon.

>> Lesen sie unsere erklärung : "die universität ist englisch die sprache bereits forscher"

lärm und wut haben allerdings nicht daran gehindert, eine diskussion über den boden. Die ministerin, die nicht gescheut der rechten seite energisch verteidigt sein projekt. Unter dem spott der rechten seite, legte den finger dahin, wo es weh tut : "Ist es normal, dass englisch sich entwickelt seit fünfzehn jahren in großen schulen, in grobe verletzung des gesetzes vorgelegt habe, ohne, dass niemand denkt sich beleidigt ? Aber es betrifft auch die elite, so sagt niemand etwas !"

und Dann erinnerte sie sich, die eines der ziele von artikel 2 : "55% der 290 000 ausländische studierende, dass wir begrüßen in Frankreich aus Afrika kommen", sagte sie und deutete vor davon aus, dass, wenn Frankreich und wechselte vom 3. – 5. rang in den bereichen aufnahme, "weil wir gingen neben etwas mit den schwellenländern. Es kommen nicht wegen der sprachbarriere." Brasilien, Indien, Indonesien, Russland, China… Objekte der begierde.

das ist der punkt, der minister unterstützt wurde, von einem stellvertreter des rechts, der chirurg Bernard Debré (UMP, Paris), berichtete von seinen persönlichen erfahrungen : "Es ist unabdingbar, dass ausländische studierende anzuziehen. Ich unterrichte in China. Ich habe kommen lassen der chinesischen studenten in Deutschland. Wie sie sprachen kein deutsch, sie hatten auch kurse in englisch. Aber, nach vier jahren, man spricht deutsch " in Shanghai ! Wenn man ihnen gesagt hatte : ‚Nein, müssen sie französisch sprechen zu kommen‘, wären sie nicht gekommen !"

"DIESE DEBATTE IST NICHT EINE POLEMIK"

Doch, natürlich vor dem hintergrund, das ist die zukunft des französischen beschäftigte die abgeordneten. Jacques Myard warf sich mit völlerei und wichtigtuerei in die schlacht. "Diese debatte ist nicht eine polemik. Dieser artikel schließt die universität, die auf dieser sabir [englisch in der internationalen kommunikation] ist ein mittel mercantile zu verkaufen, erdnüsse, aber nicht zu konzipieren. Was also ist das volk, die scham über die eigene sprache ?", ärgerte sich der abgeordneten des DÉPARTEMENTS Yvelines. Daniel Fasquelle hat, ihm, erinnert es mit den worten des philosophen Michel Serres, der der auffassung ist, dass, sobald der französischen sprache kann nicht mehr "alles sagen", es wäre "praktisch tot".

Lesen sie auch "zu Verhindern, geben kurse in englisch wäre ein schwerer rückschritt"

Zu beruhigen und versuchen, aus dieser debatte ohne ende "von oben", Geneviève Fioraso losgelassen hat ballast. Eine der änderungen verteidigt durch Pouria Amirshahi (PS, Französisch mit sitz außerhalb Frankreichs) und vielen anderen abgeordneten der linken angenommen wurde. Es ermöglicht eine neue bedingung die verwendung von englisch : ob gerechtfertigt", die von der pädagogischen notwendigkeiten". Diese bedingung hinzu, die bereits erlassenen kommission : die auszugsweise verwendung einer fremdsprache, französisch lernen, die von den ausländischen studierenden, die berücksichtigung ihrer stufe im französisch-diplom…

In:
No Comments yet, be the first to reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.